05.02.2018

von JD-B° RB

Gute Vorsätze endlich umsetzen

Präventologen können Starthilfe für einen gesünderen Alltag geben

Vitaminreicher essen, sich mehr bewegen, mit Stress kompetent umgehen, weniger rauchen - das sind nur einige der Vorsätze, die viele Menschen auch für 2018 gefasst haben

Vitaminreicher essen, mehr Sport machen, Stress vermeiden oder weniger rauchen - das sind nur einige der Vorsätze, die viele Menschen auch 2018 wieder gefasst haben. Doch oft ist nach ein paar Wochen oder Monaten, nach lustlosen Sporteinheiten und Obsttagen wieder alles vergessen. Zwar weiß jeder, wie "gesünder leben" geht, doch der innere Schweinehund lässt sich nicht so leicht besiegen. Wer alte Gewohnheiten durchbrechen und langfristig etwas in seinem Leben ändern möchte, sollte sich einmal von einem Präventologen beraten lassen.

Es gibt viele Wege zur Gesundheit

"Das ermöglicht, neue Erfahrungen zu machen, die eigene Motivation zu stabilisieren und sich für einen gesünderen Alltag zu begeistern", erklärt Dr. med. Ellis Huber, Vorsitzender des Berufsverbandes der Präventologen. Es gebe viele Wege zur Gesundheit und kein einziges Rezept. Präventologen betrachten jeden Klienten in seinem gesamten Lebensumfeld und finden gemeinsam mit ihm heraus, was ihm und seiner körperlichen und seelischen Gesundheit guttut. Wie diese Veränderungen dann in der Praxis aussehen, ist sehr unterschiedlich. Bewegungsmuffel, die aber gerne tanzen, könnten beispielsweise mit einem Tanzkurs motiviert werden, etwas für ihre Gesundheit zu tun. Für andere ist es vielleicht das gemeinsame Kochen mit Freunden, das zu mehr Spaß an einer gesünderen Ernährung führt. So groß wie die Bandbreite der Wege ist, ein Gesundheitsziel zu erreichen, so unterschiedlich arbeiten auch Präventologen entsprechend ihrer beruflichen Erfahrung. Ein Fitnesstrainer etwa zieht sich vielleicht die Laufschuhe an und begleitet "seinen Schützling" beim Sport, eine hauptberufliche Ernährungsberaterin vermittelt in einem Kurs Basiswissen über gesunde Ernährung. Informationen zur Arbeit der Präventologen sowie Kontaktadressen finden sich auf der Homepage des Berufsverbandes unter www.praeventologe.de.

Lernen, wie man mit Stress umgeht

Der Präventologe Oliver Bloemkolk zum Beispiel arbeitete lange Zeit als Experte im Vertrieb und als Trainer und Coach in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Heute bringt der 47-Jährige Klienten bei, wie man mit Stress umgeht, mit welchen Mechanismen man sich vor krankmachenden Einwirkungen schützen kann und wie man vermeidet, einen Burnout zu bekommen. Das Wohlbefinden der Bürger im Alter 60plus wiederum liegt der Präventologin Doris Völkl am Herzen. Sie entwickelte in Zusammenarbeit mit der AOK ein Präventionsprojekt in der bayerischen Gemeinde Waldthurn. Mit Anstößen für einen gesundheitsbewussten Lebensstil und Maßnahmen in den Bereichen Bewegung, Ernährung und mentale Fitness soll Gesundheit gezielt gefördert werden.

Passend zum Thema

Die Erlebnisregion Ochsenkopf und der Fichtelgebirgsverein e.V. sind bestens gerüstet

Am Dienstag, 21. November 2017, um 19.00 Uhr im Vortragssaal des Kurhauses in Bad Steben: Ein Abend für Ihr Wohlbefinden mit der Gesundheitspädagogin Elke Sachs

Sobald die Tage kürzer werden und das Sonnenlicht weniger wird, kämpfen viele Menschen mit schlechter Stimmung. Dabei leidet etwa jeder zehnte Deutsche so stark unter der Dunkelheit, dass Mediziner von Herbst- oder Winterblues sprechen. In besonders starken Fällen können sogar saisonale Depressionen auftreten. Die gute Nachricht: Sie können aktiv etwas dafür tun, dass sich Ihre Stimmung verbessert

Mehr aus der Rubrik

Arbeiten im Otter-Zentrum Hankensbüttel

Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet eben zum Berg kommen. Sprich: Wer keine Zeit oder kein Geld hat, in andere Länder zu reisen, lässt andere Länder eben zu sich reisen! Wie man seine Reiselust stillen kann, ohne Berlin zu verlassen, weiß Familie Häuser aus Zehlendorf

Aus der Fan-Kurve ins Fußballbusiness – So gelingt der Karrierestart

Teilen: