01.04.2012

von B°-MR

OK-Team im Einsatz

Veranstalter und Ausrichter erstellen in Inzell Fahrplan für das Kultevent 24 Stunden von Bayern vom 16. bis 17. Juni 2012

Das Organisations-Komitee beim ersten Treffen in Inzell

24 Stunden von Bayern - Wanderevent findet im Juni 2012 im Chiemgau und Berchtesgadener Land statt

Veranstalter und Ausrichter erstellen in Inzell Fahrplan für die Kultveranstaltung "24 Stunden von Bayern", die vom 16. bis 17. Juni 2012 in den beiden Regionen stattfindet.

Mit einem gemeinsamen Konzept konnten die Tourismusverantwortlichen von Berchtesgadener Land, Chiemgau und der Gemeinde Inzell die Bayern Tourismus Marketing GmbH überzeugen und die Kult-Wanderveranstaltung "24 Stunden von Bayern" in die Region holen. Nach dem Oberpfälzer Wald, dem Bayerischen Wald und dem Frankenwald erleben Wanderfreunde im kommenden Jahr zum ersten Mal in der Geschichte des Events eine alpine Streckenführung.

Vier Wanderschleifen mit unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden werden in den nächsten Wochen von Experten erarbeitet. Bereits sicher ist, dass die Wanderung auf "salzigen Spuren" unter anderem durch den Gesundheits- und Kurort Bad Reichenhall führen wird, nach dem Motto: Durchatmen im Alpen-Klima. Auch Start- und Zielbereich stehen bereits fest: Das Gelände der Max Aicher Arena in Inzell wird zum Wandermarktplatz umfunktioniert. Entlang der Wanderstrecken werden Erlebnisstationen errichtet, an denen die Besonderheiten der beiden Regionen dargestellt werden. Das Berchtesgadener Land und der Chiemgau sind führende Wander- und Bergregionen in Deutschland. Diese Kernkompetenz steht im Fokus der Marketingarbeit der beiden Verbände.

"Mit dem Berchtesgadener Land Wanderfestival in diesem Jahr haben wir eine erste wichtige Marke gesetzt. Auch die 24-Stunden-Wanderung mit Hans Kammerlander, die im Juli 2011 über die Berge Berchtesgadens führte, hat auf unsere Region als Wanderziel aufmerksam gemacht. Darüber hinaus haben zahlreiche Medien das Thema aufgegriffen", verdeutlicht Stephan Köhl, Geschäftsführer der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH (BGLT), seine Aktivitäten. Sein Kollege Michael Lücke, Geschäftsführer beim Chiemgau Tourismusverband ergänzt: "Mit dem Chiemgauer Wanderherbst und dem Chiemgauer Almumtrieb haben wir uns seit Jahren einen Namen als attraktive und vielseitige Wanderregion gemacht. Mit der 24-Stunden-Wanderung werden wir uns in diesem Segment weiter profilieren." Denn in Wanderkreisen haben die "24 Stunden von Bayern"  bereits nach drei Durchgängen Kultstatus errungen.

In den nächsten Wochen erarbeiten Experten aus dem Chiemgau und dem Berchtesgadener Land die Streckenführung und das Rahmenprogramm für die Veranstaltung. "Inzell liegt im Chiemgau und ist gleichzeitig das Tor ins Berchtesgadener Land. Das sind beste Voraussetzungen, um als Ausgangspunkt das herausragende Wanderangebot und die kulturellen Schätze beider Regionen zu präsentieren", so Gerhard Steinbacher, Geschäftsführer der Inzeller Touristik GmbH.

Verbände und Vereine sind herzlich eingeladen sich bei der Durchführung einzubringen. In einer großen Informationsrunde am Mittwoch, 18. Januar, um 19.30 Uhr in Inzell informieren Ausrichter und Veranstalter interessierte Anwohner über die Inhalte der "24 Stunden von Bayern".

Über "24 Stunden von Bayern":
2012 findet die Veranstaltung, die von der Bayern Tourismus Marketing GmbH ins Leben gerufen wurde, bereits zum vierten Mal statt. Die magische Zahl der "24-Stunden von Bayern" ist die vier. Traditionell sind bei der Kultveranstaltung insgesamt 444 Teilnehmer auf vier Wanderschleifen unterwegs. Die Anmeldung zu dem heiß begehrten Wanderevent beginnt am 4. April um 4:44 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 69 Euro. Sie umfasst dabei die komplette Verpflegung während der Veranstaltung sowie das Starterpaket.

Das Bild zeigt das Organisations-Komitee beim ersten Treffen in Inzell: von links (vorne) Birgit Thanner (Inzeller Touristik GmbH), Maria Perreiter (Chiemgau Tourismus e.V.), Gabrielle Squarra (Kur-GmbH Bad Reichenhall), Gerhard Steinbacher (Inzeller Touristik GmbH), Eva Kulina (Chiemgau Tourismus e.V.), Karin Mergner (Berchtesgadener Land Tourismus GmbH), Dieter Horn (Tourist-Information Schneizlreuth), Michael Lücke (Chiemgau Tourismus e.V.); von links (hinten) Jens Hornung (Chiemgau Tourismus e.V.), Bap Koller (Bayern Tourismus Marketing GmbH), Stephan Köhl (Berchtesgadener Land Tourismus GmbH).

Weitere Infos auf der Website und

Chiemgau Tourismus e.V., Leonrodstr. 7, 83278 Traunstein, Telefon: 0861 - 909590-0.

Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Bahnhofplatz 4, 83471 Berchtesgaden, Telefon: 01805 - 86520

BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH, Leopoldstraße 146, 80804 München, Telefon: 089 - 212397-0

Passend zum Thema

Traumdoppel für Trekkingfans: Chiemgau und Berchtesgadener Land als Ausrichter der 24 Stunden von Bayern im Juni 2012

Der Chiemgauer Almumtrieb mit Wandertouren, Alm-Musik - auf der Winklmoos-Alm bei Reit im Winkl.

Zum 9. Mal jährt sich in diesem Jahr der Chiemgauer Wanderherbst - mehr als 150 Wander- und Tourenmöglichkeiten

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: